Simon Cisneros ist als Gründer, Host und Autor bei iudicum aktiv. Ziel ist der Aufbau einer digitalen Lernplattform von und für Jurastudenten. Damit soll das Interesse für aktuelle juristischen Themen gestärkt werden. Hierfür werden Podcasts und entsprechende Blog-Beiträge veröffentlicht.

Geschäftsführung ohne Auftrag – Selbstaufopferung im Straßenverkehr (BGH, Urt. v. 27.11.1962 – VI ZR 217/61)

Geschäftsführung ohne Auftrag – Selbstaufopferung im Straßenverkehr (BGH, Urt. v. 27.11.1962 – VI ZR 217/61) Schuldrecht BT / GoA / Fremdes Geschäft Relevanz „Selbstaufopferung im Straßenverkehr“ stellt wohl einen etwas dramatischen Titel dar, die dogmatischen Ausführungen des BGH zu diesem Fall sollte jeder Jurastudent aber dennoch einmal gehört haben. Es geht im Kern um die…

Digitaler Nachlass – Erbschaft von Facebook-Chats (BGH, Urt. v. 21.06.2018 – III ZR 183/17)

Digitaler Nachlass – Erbschaft von Facebook-Chats Erbrecht / Digitaler Nachlass / Facebook Relevanz Moderne Zeiten verlangen moderne Urteile. Das BGB trat am 01. Januar 1900 in Kraft, weshalb das darin enthaltene Erbrecht viele Schnittstellen der heutigen Zeit noch nicht erfassen konnte. So auch die Frage, ob ein Facebook-Account ohne Weiteres vererbt werden kann. Relevant wurde…

Mephisto-Urteil: Zwischen Kunstfreiheit und Persönlichkeitsrecht (BVerfG, Urt. v. 24.02.1971 – 1 BvR 435/68)

Mephisto-Urteil – Zwischen Kunstfreiheit und Persönlichkeitsrecht Grundrechte, Kunstfreiheit, Mephisto Relevanz Der Grundrechte-Klassiker schlechthin und deshalb auch die erste Folge von iudicum: Die Mephisto-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Hier hat das oberste Gericht eine Abwägung zwischen der Kunstfreiheit und dem Persönlichkeitsrecht vornehmen müssen, die jedem Juristen in seiner Ausbildung mindestens einmal begegnet.   Sachverhalt Das Buch „Mephisto – Roman…